Schneller Versand! Kostenlos ab €45

Vitamin C: Alles was Du wissen musst!

Vitamin C ist eines der für uns wichtigsten Vitamine überhaupt - es wird vor allem für seine Anti oxidative Wirkung geschätzt. Das bedeutet, dass Vitamin C die Zellen des Körpers vor schädlichen Stoffen schützt und auch bei der Wundheilung einen wichtigen Teil beiträgt.

Die Geschichte von Vitamin C

Vor vielen vielen Jahren, als die Welt noch nicht so vernetzt war, wie sie es heute ist und noch viele Teile der Welt mittels Schifffahrt bereist wurden, hat sich herausgestellt, dass Seemänner nach einer gewissen Weile auf See krank wurden. Durch den Mangel an frischen Lebensmitteln - vor allem Obst und Gemüse - auf See, nahmen sie viel zu wenig Vitamin C zu sich, was zu der ernsthaften Krankheit Skorbut führte. Erst durch die Mitnahme und regelmäßige Aufnahme von Vitamin C konnte diese Krankheit vorgebeugt und sogar geheilt werden.

Heutzutage kommt Skorbut nahezu gar nicht mehr vor, da unsere Ernährung so ausgewogen ist, dass wir eigentlich immer genügend Vitamin C mit der Nahrung aufnehmen und im Körper haben. Da Vitamin C zwar vom Körper in hohen Mengen aufgenommen werden kann, aber dann nicht gespeichert werden kann, müssen wir jedoch immer für eine regelmäßige Aufnahme dieses Vitamins sorgen. Überdosieren geht nicht – alles was wir zu viel aufnehmen, scheiden wir einfach mit dem Urin wieder aus.

Die Wirkung von Vitamin C auf den Körper

Vitamin C wirkt nicht nur als sogenannte Antioxidans, also Schutzmechanismus gegen schädliche Stoffe im Körper, sondern erfüllt noch viele weitere Aufgaben innerhalb des Systems. So hat es beispielsweise auch einen positiven Einfluss auf den Blutdruck, da es den Blutdruck durch die gezielte Entspannung der Blutbahnen senken kann. Da einige Stoffe, wie zum Beispiel Eisen, in Verbindung mit Vitamin C viel besser vom Körper aufgenommen und genutzt werden können, sollte Eisen immer in Verbindung mit Vitamin C aufgenommen werden. Nur so kann eine optimale Aufnahme erfolgen und der Körper geht gestärkt hervor.

Da mit fortschreitendem Alter meistens auch die Knochendichte abnimmt, kann Vitamin C auch hier einen positiven Einfluss haben. Die Knochendichte wird immer geringer, da der Körper das in den Knochen eingelagerte Calcium gebraucht, um sich weiter zu versorgen. Vitamin C kann als eines der Antioxidantien den Verfall der Knochendichte verlangsamen und so zu einer längerfristigen gesunden Knochendichte im Alter beitragen.

Lebensmittel reich an Vitamin C

Wo Vitamin C doch so gesund für den Körper ist, stellt sich nun noch die Frage, welche Lebensmittel denn besonders reich an Vitamin C sind, um stets optimal versorgt zu bleiben. Hier herrscht häufig der Irrglaube vor, dass Obst der einzige Weg ist, um sich mit ausreichend Vitamin C zu ernähren. Tatsächlich haben aber viele Gemüsesorten weit mehr oder genauso viel Vitamin C, wie eine fruchtige Orange oder Erdbeere. Gemüsesorten, wie Brokkoli und Paprika eignen sich besonders gut, um genügend Vitamin C aufzunehmen. Bei einem Tagesbedarf von etwa 100 mg für einen erwachsenen Menschen hat eine rote Paprika beispielsweise schon 400 mg Vitamin C! Gemüse kann also maßgeblich dazu beitragen, den Vitamin-C-Spiegel im Körper hoch zu halten und gesund zu bleiben!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Sale

Unavailable

Sold Out