Schneller Versand! Kostenlos ab €45

Plastikfreie Zukunft?

Verschiedene Initiativen setzen sich dafür ein, den Planeten in der heutigen Zeit zu schützen und durch bewussten Konsum immer nachhaltiger zu werden. In einer Zeit voller Plastik, in der die Weltmeere verschmutzt sind und beinahe alles aus Plastik besteht, wenden wir uns neuen Alternativen zu. So entstehen nicht nur Alternativen wie Bioplastik, der eine viel kürzere Halbwertszeit hat, als das ursprüngliche Plastik, sondern vor allem auch komplett plastikfreie Alternativen. Können wir so auf eine plastikfreie Zukunft hinarbeiten ohne unseren Planeten weiter zu verschmutzen?

Neue Trends sorgen für mehr Aufmerksamkeit

Ein neuer Trend der bisher vornehmlich in den Großstädten angekommen ist, ist das nutzen von verpackungsfreien Läden. Diese haben sich zum Ziel gesetzt, jegliches Plastik zu verbannen und lediglich Produkte zu verkaufen, die nicht in Plastik verpackt sind - das heißt, wir nehmen unsere Verpackungen selbst mit, wenn wir einkaufen gehen, um nicht noch mehr Verpackungsmaterial zu verschwenden. Stattdessen kommen Jutebeutel, Butterbrotdosen und Tücher zum Einsatz, um neuem Müll den Kampf anzusagen. Auch das Wiederverwerten von alten Plastiktüten ist hier okay - Hauptsache keine neuen Verpackungen kaufen!

Immer mehr Menschen werden darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, weniger Müll - vor allem Plastik - zu produzieren. Gerade in der Lebensmittelindustrie werden fast alle unsere Lebensmittel heutzutage nämlich in Plastik verpackt und nach kurzer Aufbewahrungsdauer im Kühlschrank weggeschmissen. Neue Konzepte wie die Obst- und Gemüseboxen von freshorado haben sich zum Ziel gesetzt, Plastik nur im äußersten Notfall zu verwenden und andernfalls weitestgehend darauf zu verzichten. Produkte werden hier wenn nötig schon vor dem Versand an den Endkunden in Papiertüten verpackt, um am Plastik zu sparen und dann in wieder verwertbaren Kartons verschickt. Auf diese Weise kann freshorado große Mengen einkaufen, ohne diese für den Endkunden in Plastik zu verpacken - jeder erhält sein eigens für ihn abgepacktes Papiersäckchen mit Nüssen, Früchten oder Samen.

So produzieren Konzepte wie diese nicht nur weniger Müll, sondern sparen vor allem am Plastik, um unseren Planeten für die kommenden Generationen zu retten und dazu beizutragen, weniger Müll aus den Ozeanen fischen zu müssen. Vielleicht ist dies ein Weg zu einer plastikfreien Zukunft - jedenfalls ist es ein Anfang und der muss schließlich immer erst gemacht werden!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Sale

Unavailable

Sold Out